Die Abenteuer des Hauses Whitefog of the Cliff

Verfluchtes Wechselspiel III

Der Tod der Familie

Auf dem Rückweg vom Schleuderfest wirkt Alianna untröstlich. Sie weint um die beiden Freunde. Garret nimmt Wulfgar beiseite und eröffnet ihm, dass er nicht Lord werden möchte und er glaubt, dass Daveth dieser Aufgabe eher gewachsen wäre. Wulfgar schlägt eine Doppelherrschaft vor: Garret kommt mit den Whitefogs, wird anerkannt und kann sich um die militärische Seite der Herrschaft kümmern, während Daveth sich um die Bürokratie sorgt. Der Vorschlag findet Gefallen.

Auf Burg Grennhof angekommen, wird Tomas Barnell von einem diffusen Redeschwall, bestehend aus Verdächtigungen, Vergeltungsdrohungen und unzusammenhängenden Informationen überhäuft, woraufhin er um ein gesittetes Gespräch bei einem Bier bittet, dass in chronologischer Reihenfolge die Ereignisse klarzustellen vermag. Er ist erschüttert über den Tod seines ältesten Weggefährten Kieran.

Darla nutzt die Gunst der Stunde und verfolgt Lady Alianna, auf die der Verdacht der Charaktere fällt und die mit der Begründung “kurz austreten” zu müssen die Gruppe verlässt. In der Schmiede lauert sie ihr das erste mal hinter einem Haufen Holz auf. Der Psychoterror beginnt. Sie erzählt von einem kleinen Mädchen mit schwarzen Haaren, das umherwandert und dem Tod, der das weiße Mädchen verfolge. Eine beunruhigte Alianna Barnell entschwindet in Richtung Kaserne. Kurz vor dem Büro von Ferris Leet lauert Darla erneut. Sie beginnt abermals vom Tod, der in den Ecken lauert zu berichten, starrt in die Leere über Lady Aliannas Schulter und schreit willkürlich. Eine stark verängstigte Lady entschwindet im Büro von Ferris Leet. Lauschversuche scheitern. Währenddessen baut Wulfgar mit der weißen Farbe in dem Geheimgang eine Falle.

Das Beerdigungsmahl am Abend wird zur Stunde der Wahrheit für alle Beteiligten.

Erster Gang. Bienenstich und Butterbrot. Garret eröffnet seinem Vater die Idee der Doppelherrschaft und Wulfgar vermag den Lord in einer Intrige davon zu überzeugen, dass dies die sinnvollste Lösung sei. Einwände seitens Ulfric, dass diese Idee dazu führen werde, dass sich Haus Barnell spätestens in der dritten Generation gegenseitig zerfleischen wird, werden zu seinem Leidwesen ignoriert.

Zweiter Gang. Mariniertes Fleisch mit dem Extra an Basiliskenblut. Wulfgar und Ulfric können rechtzeitig bemerken, dass das ihnen vorgesetzte Fleisch abermals auf andersfarbigen Tellern ankommt. Wulfgar verfüttert ein Stück an einen Hund, der wie von Tollwut gepackt in seine Wade beißt. Ulfric gibt ein Stück an die unwissende Magd, die daraufhin wie von Sinnen mit Schaum vor dem Mund beginnt, Ulfric das Gesicht zu zerkratzen. Kurz darauf sterben beide.

In dem darauf folgenden Chaos, springt Ferris Leet auf, einen Dolch in der Hand, und versucht Ulfric Whitefog zu töten. Lady Alianna stiehlt sich in Richtung des Geheimgangs davon. Leet wird überwältigt, während Darla die Verfolgung der Lady aufnimmt. Als diese mit weißer Farbe übergossen aus dem Gang kommt, flüstert Darla ihr den Satz “Siehst du, das weiße Mädchen wird sterben!” ins Ohr, woraufhin diese beginnt Darla zu würgen, wovon sie jedoch alsbald abgebracht wird. Beide werden in den Kerker geworfen und die Charaktere begeben sich zum Büro von Leet, um nach Hinweisen zu suchen. Am Tod der Magd scheint sich keiner zu stören.

Im Büro wird man schnell fündig. Das Buch “Der Basilisk – Echse der Wüste” findet sich im Regal des Haushofmeisters, die Seiten über die Entnahme des Giftes sind eingeknickt. Im Kamin findet sich ein Skelett eines Basilisken. In einem Geheimfach in einer Schublade findet Wulfgar zwei Briefe, die er aus Mangel an Lesekompetenz an seinen Vater weiterreichen will, der sie aus Mangel an Lesekompetenz an Wade weitergibt. Der eine ist ein Liebesbrief von Alianna, die Ferris zugesteht, die Mitglieder von Haus Whitefog zu töten. Der andere stammt von Tywin Lannister. Dieser hat offenbar Wind von der Mission der Whitefogs bekommen und Ferris eine Stele auf Casterly Rock zugesichert, falls er es schafft die Erblinie der Whitefogs auszulöschen.

Eine rachsüchtige Meute um Ulfric Whitefog findet sich im Kerker ein. Wulfgar war so geistesgegenwärtig den jungen Daveth zur Seite zu nehmen, bevor er die brutalen Vergeltungsphantasien Ulfrics mithört. Daveth hingegen erkennt die Schuld seiner Mutter an und hält sich an seinen Stiefvater, dem er vorschlagen will, seine Mutter zu den Schweigenden Schwestern zu schicken. Darla Whitefog beginnt von neuem mit ihrem Psychoterror, was die physich und psychisch zerstörte Alianna Barnell kaum noch wahrnimmt. Ein blutiges Verhör Leets bringt die Information heraus, dass angeblich Haus Gruber von Tiefenhall mit den Lannisters paktieren soll.

Am kommenden Morgen vollstreckt Tomas Barnell das Urteil: Ferris Leet wird gevierteilt und enthauptet. Sein Kopf wird auf Drängen Ulfrics als Warnung zu Tywin Lannister geschickt. Alianna Barnell geht zu den Schweigenden Schwestern. Garret wird die Whitefogs zu Robb Stark begleiten um sich seine Anerkennung als legitimer Erbe zu verdienen. Tomas Barnell plant den Bau einer weiteren Burg in Wellyn, um eine eventuelle Spaltung der Erblinie in der Folgegeneration nicht in Streit um einen Stammsitz ausarten zu lassen.

Comments

Captain_Paranoid

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.