Die Abenteuer des Hauses Whitefog of the Cliff

Der Hochzeitsritter II

Irrungen und Wirrungen

Nachdem Ser Etan Swayne in den dunklen Zellen von Hart Hill landet, beratschlagen die Mitglieder von Haus Whitefog die nächsten Schritte. Huldric Whitefog empfiehlt sich, ihm geht es nicht besonders gut. Auf dem Weg zu den Gemächern Lord Ulfrics treffen die Charaktere auf Maester Hamdan. Dieser ist auf dem Weg zu Eilene Hart, die sich offenbar einen schlimmen Magen-Darm-Virus eingefangen hat.

Man ist sich schnell einig, dass Lord Bernard Hart mit dem “Berg” Gregor Clegane unter einer Decke steckt. Auch Hinweise des Spielleiters, dass es sich um Schutzgelderpressung handeln könnte, werden schnell als Versuch der Irreführung abgewiegelt. Man teilt sich also auf und will die Mitglieder des Hauses Hart getrennt voneinander in die Mangel nehmen: Darla Whitefog begibt sich zu Sylvie Hart, Wulfgar und Ulfric entscheiden sich, Lord Gerard direkt zu konfrontieren, während Wade und Tycheo vor der Tür Wache halten. Alva wiederum begibt sich zu Eilene Hart.

Lady Sylvies Gemächer: Darla betritt, nachdem sie darauf hingewiesen wurde, dass es doch höflicher wäre zu klopfen, das Zimmer von Sylvie Hart. Sie sitzt gerade vor dem Spiegel und macht sich hübsch für ihre bevorstehende Hochzeit. Lady Darla begrüßt sie und versucht sie in eine Intrige zu verwickeln. Darla entscheidet sich, die junge Lady zu verführen um an Infos zu kommen. Sie streichelt der jungen Frau über die Haare und bürstet sie ihr, schmeichelt ihr stark. Lady Sylvies Höschen kracht beinahe durch den Boden. Bevor es jedoch dazu kommt, dass sie sich verrät, beendet sie plötzlich das Gespräch. Sie bittet Darla zu gehen, die dies nicht tut ohne Lady Sylvie noch ein letztes mal vielsagend über Wange und Arme zu streicheln.

Lady Eilenes Gemächer: Alva betritt gemeinsam mit ihrer Schattenkatze den Raum. Maestar Hamdan wundert sich ein weiteres mal darüber, warum dieses Tier frei im Schloss herumlaufen darf. Die Katze kringelt sich aber friedlich vor dem brennenden Kamin ein und schnurrt so laut, dass der Boden vibriert. Alva beginnt ein Gespräch mit Maester Hamdan, der Eilene gerade diverse Tinkturen verabreicht, während er einen Magen-Tee über dem Feuer kocht. Alva hat offensichtlich den Verdacht, dass Eilene vergiftet wurde, vielleicht gar vom Maester. Deshalb will sie ungestört mit dem kranken Mädchen sein. Sie löchert denMaester mit Fragen bezüglich seiner Profession, seiner Berufsausbildung und des Glaubens an die Sieben, da sie diese Konzepte allesamt nicht zu verstehen scheint. Damit versucht sie ihn loszuwerden. Der Maester reagiert genervt und hochnäsig. Irgendwann verlässt er den Raum, um sich für die bevorstehende Hochzeit bereit zu machen. Eine Untersuchung Eilenes lässt Alva eine Vergiftung nicht ausschließen, Maester Hamdan scheidet jedoch als Täter aus. Auch eine Durchsuchung des Raumes birgt keine besonderen Erkenntnisse.

Lord Gerards Gemächer: Wulfgar und Ulfric betreten den Raum. Tycheo und Wade bewachen die Tür. Sie konfrontieren Lord Gerard mit dem was sie im Wald gesehen haben und ihrem Verdacht, dieser paktiere mit dem Feind Clegane. Sie versuchen lange ihn einzuschüchtern, argumentieren mit ihrer Position und der drohenden Strafen durch König Robb Stark. Gerard gibt zunächst vor von nichts zu wissen, argumentiert damit, dass Haus Whitefog sein Gastrecht missbraucht, droht mit Einkerkerung, wechselt die Taktik und räumt die Szene zwar ein, erzählt aber er habe Schutzgeld bezahlt, weil der Berg ihn und seine Familie bedrohe. Als Wulfgar und Ulfric beginnen ihm zu drohen, ruft er die Wachen. Stattdessen betreten Wade und Tycheo den Raum. Durch die neuerliche Einschüchterung bricht er ein. Als die echten Wachen auftauchen, erzählt er ihnen er habe sich geirrt. Unter Ausflüchten und neuerlichen Drohungen berichtet er, dass er die Ermordung aller Mannings während der Hochzeitsfeier plant: Sobald die Band aufhört zu spielen, sollen die Söldner Cleganes, die sich allesamt als niedere Adlige ausgeben, ihre Waffen ziehen und die unbewaffneten Mannings und Whitefogs töten. So zumindest der Plan. Ulfric und Wulfgar schicken Wade um Arthur Manning zu informieren. Dieser trifft wenig später in Gerard Harts Zimmer ein und richtet direkt das Schwert auf ihn. Doch lässt er sich beruhigen.

Der Plan sieht nun vor, dass die Musiker bestochen werden um auf Ulfrics Zeichen die Musik verstummen lassen. Dann sollen sie ausgeschaltet werden. Als sich gerade alle Mitglieder von Haus Whitefog sammeln, hört man Fanfaren. Auf den Hof reitet kein geringer als Lord Roose Bolton mit einigen loyalen Rittern und Heckenrittern. Offiziell sind sie hier um der Hochzeit beizuwohnen. Inoffiziell sind sie der Verstärkung von Robb Stark. Roose Bolton lässt Ulfric Whitefog deutlich spüren, dass er seinen Ruf nach Hilfe für Vesagen hält. Dieser wendet ein, er habe keine Zeit für die üblichen Sticheleien und weiht ihn dennoch in den Plan ein. Man begibt sich nun zur Septe, die gut gefüllt ist. Viele unbekannte Gesichter sind zugegen und jeder davon könnte einer der Söldner Cleganes sein. Die Zeremonie verläuft jedoch ohne weitere Zwischenfälle, Sylvie und Kevan werden im Lichte der Sieben durch Septon Moor getraut.

Nach der Trauung beginnen die Feierlichkeiten. Zuerst gilt es aber die Band zu bestechen. Wade spricht den ersten Musiker an, dieser macht ihm gegenüber homoerotische Äußerungen, weshalb er einen Schritt nach links geht und den nächsten anspricht. Seine Versuche, einen Preis für Illoyalität zu setzen, scheitern. Keiner der Musiker gibt zu von einem Plan um die Ermordung der Mannings zu wissen. Auch Tycheo, der dem homoerotischen Musiker durchaus zugeneigter ist, kann keinen Preis festsetzen. 3 Golddrachen stehen im Raum, doch erst als der zwei Köpfe größere Ufric Whitefog in voller Rüstung dem Bandleader droht, erklären sie sich dazu bereit auf seine Anweisungen zu hören. Das Essen verläuft ereignislos. Als der Tanz beginnt spricht einer der unbekannten Gäste Lord Ulfric an. Er stellt sich als Waldon Gruber vor, Ulfric ist jedoch nicht an einem Gespräch interessiert. Auch Wulfgar ignoriert den Mann. Lediglich Darla, die dessen Angebot zum Tanz zunächst ausschlägt, beginnt dann doch mit ihm zu tanzen. Sie verführt ihn dazu, mit ihr die Halle für ein Schäferstündchen zu verlassen. In einer dunklen Ecke wird er dann von Ulfric niedergeschlagen und getötet.

Das kam weniger aus dem Nichts als es klingt: Ulfric kennt Haus Gruber und weiß, dass es keinen Waldon Gruber gibt, wohl aber einen Walton. Ein erster Söldner konnte ausgeschaltet werden. Als die Musik schließlich abbricht, versuchen vereinzelte Söldner Lord Manning zu töten. Nachdem einer durch einen Pfeil Wades getötet wird, werden sie umzingelt und strecken schnell die Waffen. Zusammen mit Lord und Lady Hart, sowie deren Maester, werden sie in den Kerker geworfen. Sie alle waren Teil des Komplotts.

Nachdem alles vorüber ist, werden die Beteiligten an einen Verhandlungstisch gesetzt. Während dieses Gesprächs kommt heraus, dass auch Sylvie von dem Plan wusste, die Mannings zu töten. Deshalb vergiftete sie Eilene leicht, damit diese den Plan nicht ausplaudern konnte. Diese wollte den Tod der Mannings nicht hinnehmen, weil sie sich in den jungen Darren Manning verliebt hat. Kevan Manning fällt aus allen Wolken. Bis dahin hatte er an Sylvies wahre LIebe geglaubt. Doch jetzt kommt auch noch heraus, dass sie schwanger ist: Von Etan Swayne.

Roose Bolton schlägt vor, Sylvie in den Kerker zu werfen. Doch Arthur Manning lässt das nicht zu, er will die Ehe von Kevan und Sylvie durchziehen. Was für ein glückliches Leben die beiden vor sich haben. Auch Darren soll verheiratet werden: An Eilene Hart. Die Charakter verlassen Hart Hill um Robb Stark Bericht zu erstatten. Dieser ist zufrieden und gibt Haus Whitefog eine neue Aufgabe: Der Berg, Gregor Clegane, muss aufgehalten werden. Eines von sechs verdächtigen Vasallenhäusern Robb Starks paktiert mit ihm: Haus Barnell, Haus Bartholt, Haus Gruber, Haus Kytlyn, Haus Tullison und Haus Marsten sind die Verdächtigen.

Die Charaktere entscheiden sich, zunächst Haus Barnell von Grennhof zu besuchen, einen verhältnismäßig “alten” Vasallen Robb Starks.

Comments

Captain_Paranoid

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.